Die Haarverlängerung Ultraschall: Die schonende Methode

Der Traum von langen Haaren lässt sich heutzutage durch vielfältige Techniken rasch und ohne schädliche Risiken für Haar und Kopfhaut erfüllen. Zu einer besonders schonenden Methode zählt dabei die Haarverlängerung mit Ultraschall. Ihre Eigenhaare werden dabei weder durch übermäßige Hitze noch durch chemische Substanzen strapaziert.

Für eine Haarverlängerung Ultraschall empfehlen wir Echthaar-Strähnchen, an deren Enden winzige, flache Verbindungsplättchen, sogenannte Bondings, befestigt sind. Diese ultra-flachen Bondings werden schließlich von Extensions-Spezialisten mit einem Ultraschall-Connector, kaum spürbar, in Ihr Haar eingearbeitet. Die Verbindungsplättchen bestehen aus thermoplastischem Kunststoff, deren Konsistenz durch die Bestrahlung mit Ultraschallwellen verändert wird. So verbinden sich diese sanft mit Ihrem Eigenhaar. Die neuartigen ultra-flachen Verbindungsstellen, die exklusiv im Extensions-Studio Cham für Bonding Extensions zur Anwendung kommen, sind unter Ihrem Eigenhaar völlig unsichtbar.

Dieses innovative Verfahren ist für die Remy-Naturhaar-Qualitäten Original, Ausgangsfarben sind schwarz und dunkles braun, und European, Ausgangsfarben sind helle Brauntöne, besonders geeignet. Beachten Sie grundsätzlich, dass das optimale Ergebnis Ihrer Haarverlängerung Ultraschall von einer professionellen Verarbeitung und der Qualität der verwendeten Extensions abhängt. Außerdem muss die Haarverlängerung schließlich gekonnt vom Friseur eingeschnitten und die Farbe gegebenenfalls dem Naturhaarton angepasst werden.


Schonende Technik, lange Haltbarkeit und hoher Tragekomfort 


Da die Haarverlängerung mit Ultraschall keine Schäden am Eigenhaar verursacht, eignet sie sich auch für Frauen mit blondiertem oder extrem strapaziertem Haar. Zudem kann diese Methode sofort nach Entfernen von alten Ultraschall Extensions wieder angewandt werden. Je nach Belieben und genauso sanft wie beim Anbringen, lässt sich die Ultraschall Haarverlängerung übrigens auch wieder entfernen. Im Alltag ist eine Haarverlängerung Ultraschall im Übrigen kaum fühlbar, denn sie sitzt fest und bietet dadurch einen hohen Tragekomfort.

Generell besitzen Ultraschall Extensions eine Haltbarkeit von drei bis sechs Monaten. Eine professionelle Verarbeitung, beste Qualität des Zweithaars und entsprechende Pflege ist dabei natürlich Voraussetzung. Empfehlenswert ist zudem ein Kontrolltermin nach 4-6 Wochen. Hierbei werden alle Bondings auf ihre Haltbarkeit überprüft. Eventuell wird eine Reinigungsschnitt vorgenommen: Durch den natürlichen Haarausfall bedingt, können sich rund um das Bonding Härchen ansammeln. Damit diese nicht verknoten und verfilzen und bei der späteren Entfernung Haarschäden verursachen, sollten diese regelmäßig entfernt werden. Durch den natürlichen Haarausfall können sich die Bondings mit der Zeit lockern. Bei einem Kontrolltermin wird der Halt der Extensions wieder gefestigt. Haarverlängerungen müssen übrigens spätestens dann entfernt oder erneuert werden, wenn Ihr eigenes Haar so viel gewachsen ist, dass die Bondings sichtbar werden.
 

Anwendungsgebiete bei einer Haarverlängerung mit Ultraschall 


Möchten Sie Ihre Haare probeweise oder aus modischen Gründen lang tragen, oder nutzen Sie Ihre Haarverlängerung als Überganslösung, bis Ihre eigenen Haare die gewünschte Länge haben? Ultraschall Extensions sind für vielfältige Zwecke einsetzbar. Die haarschonende Technik eignet sich zur klassischen Haarverlängerung, aber auch zur Haarverdichtung bei dünnem Eigenhaar. Da dünnes Haar jedoch zu Bruch neigt, sollten für eine Haarverlängerung mit Ultraschall  immer dickere Eigenhaarsträhnen verwendet werden, um Haarbruch zu vermeiden. Zudem ist hier besondere Sorgfalt und Können beim Anbringen der Ultraschall Extensions gefragt, denn bei feinem Haar können auch die Verbindungsstellen leichter sichtbar werden.
 
Zurück zur Übersicht