Welche Haarfarbe passt zu mir?

So finden Sie die perfekte Haarfarbe für Ihren Teint


Wir lieben es, unseren Look zu verändern und die neusten Trends in Sachen Haarfarben und Strähnchen-Techniken auszuprobieren! Dieses einmalige Gefühl, den Friseursalon zu verlassen und genau zu wissen, dass der neue Look einfach umwerfend aussieht, ist unbezahlbar! Genauso kann sich das Ganze aber auch in die andere Richtung entwickeln und Sie würden nach dem Friseurbesuch am liebsten nur noch mit Hut herumlaufen, weil Sie Haarfarbe aus dem Hochglanzmagazin an sich einfach grässlich finden. Doch warum sieht der neuste Haarfarbentrend an der besten Freundin eigentlich super aus und an Ihnen nicht? Der Schlüssel zur idealen Haarfarbe ist die perfekte Abstimmung auf Ihren ganz individuellen Hautton! Erfahren Sie jetzt, wie Sie diesen bestimmen und so die perfekte Haarfarbe für Ihre Gesichtsfarbe finden!


Welcher Farbtyp bin ich?

Die richtige Bestimmung Ihres Teints beginnt damit, dass Sie sich Ihre Haut und deren Untertöne genau unter die Lupe nehmen. Der Unterton der Haut? Hier gibt es zwei Stück, den warmen und den kühlen Ton. Diesen können Sie ganz einfach bestimmen, indem Sie ein weißes T-Shirt anziehen und sich am besten bei Tageslicht in einem Spiegel betrachten. Nun gilt es zu entscheiden, ob Ihre Haut eher gelblich-rötlich (=warm) oder bläulich-rosa (=kalt) wirkt. Weiteren Aufschluss über Ihren Hautton geben Ihre Handgelenke und Ihre Augen. Wenn Sie auf Ihrem Handgelenk blaue oder violette Äderchen sehen, dann ist Ihr Teint höchstwahrscheinlich kühl. Grüne Augen oder goldene Sprenkel in den Augen sind Hinweis auf einen warmen Teint. Bei grünen oder blauen Sprenkeln ist Ihr Hautton kühl.

Bei manchen Frauen lässt sich der Hautton jedoch nicht eindeutig bestimmen – hier spricht man von einem neutralen Teint. Keins der oben beschriebenen Merkmale trifft auf sie zu? Herzlichen Glückwunsch – Ihnen steht einfach alles!

Alle anderen können ganz einfach ihren persönlichen Farbtyp bestimmen, mit dem Sie anschließend garantiert ihre Traumhaarfarbe finden. Insgesamt gibt es vier Hauttypen: Frühling, Sommer, Herbst und Winter.


Der frische Frühlingstyp

Als Frühlingstyp besitzt Ihre Haut einen warmen Unterton. Sie schimmert pfirsichfarben und zeichnet sich durch gesunde, leicht rötliche Wangen aus. Im Sommer bekommen Sie schnell Sommersprossen und Ihre blauen oder grünen Augen sind golden gesprenkelt. Ihre Naturhaarfarbe wird höchstwahrscheinlich blond sein, wobei es durchaus auch dunkel- und rothaarige Frühlingsfrauen gibt. Doch nun zur eigentlich wichtigen Frage, welche Haarfarben perfekt zu Ihnen passen würden! Frühlingstypen besitzen meist schon einen natürlichen Goldschimmer im Haar. Unterstreichen Sie diesen durch warme Farbnuancen wie das Strawberry Blonde, Honey Blonde, das California Mix Blonde, Mahogany oder Cendre Brown. Meiden Sie lieber aschige und zu dunkle Töne. Diese würden Sie blass wirken lassen.
 
Der Frühlingstyp hat oft goldblondes Haar


The Summer Girl

Entgegen aller Erwartungen besitzen Sommertypen einen kühlen Hautton. Ihre Gesichtsfarbeist zart rosig und ihre Augen Blau, Grau, Grün oder eine Mischung aus allem. Von Natur aus besitzt der Sommertyp meist aschblondes oder aschbraunes Haar. Durch den aschigen Grundton wirkt das Haar stumpf und glanzlos und der Typ bezeichnet sich selbst oft als „straßenköterblond“. Ein paar Strähnchen in hellem Nude Blonde oder eine komplette Aufhellung verleiht dem Haar des Sommertyps gleich jede Menge Leben! Vermeiden Sie als Sommertyp Haarfarben mit einem Goldanteil oder Rotstich, dieser würde Sie gleich viel älter aussehen lassen!
 

Helle Haut und aschblondes Haar: Der Sommertyp


Der Farbtyp Herbst

Den Herbsttypen trifft man selten an. Als Herbsttyp kann Ihre Haut entweder sehr hell oder aber einen bronzefarbenen Schimmer haben. In jedem Fall ist ihr Unterton warm. Typisch sind Sommersprossen. Ihre Augen können braun, aber auch grün oder blau sein. Oft mit goldenen Sprenkeln. Typische Haarfarben des Herbsttyps sind Kupferrot, Kastanienbraun oder Mahagonibraun mit einem warmen Goldschimmer. Wenn Sie sich blondes Haar wünschen, sollten Sie sich für ein goldiges Blond wie beispielsweise das Elegance-Hair Strawberry Blonde oder Honey Blonde entscheiden. Ansonsten sollte ihre Haarfarbe nicht zu dunkel gewählt werden und in jedem Fall einen hohen Goldanteil besitzen. Mit den Beschrieben Tönen können Sie auch ganz wunderbar Strähnchen als Highlights setzen!
 
Bronzefarbener Teint und warme Haarfarben besitzt der Herbsttyp


Das Schneewittchen

Der Wintertyp besitzt sehr helle, porzellanfarbene Haut mit einem kühlen Unterton. Nicht selten wird dieser Typ auch als Schneewittchen-Typ bezeichnet. Sie besitzen eine sehr klare Augenfarbe, die entweder grau, eisblau, grün oder auch dunkelbraun sein kann. Die natürliche Haarfarbe des Wintertyps ist in der Regel sehr dunkel, die Nuancierungen reichen von Blauschwarz bis hin zu dunkleren Brauntönen. Eine Umstellung auf hellere Farbnuancen ist für Winterfrauen eher ungeeignet, da dies das Haar zum einen schädigt und zum anderen oft zu einem unerwünschten Rotstich führt. Es ist empfehlenswert stattdessen ihren tollen blauschwarzen Glanz hervorzuheben! Darüber hinaus können Sie Ihre satte Naturhaarfarbe auch mit einer Glanzspülung zusätzlich unterstreichen!
 
Wintertypen besitzen oft eine dunkle Haarfarbe und einen hellen Teint
 

Bestimmen Sie jetzt Ihren Farbtypen!

Typ Haut Augen No Gos Perfect Match
Frühling warmer Unterton
pfirsichfarbener Schimmer
leicht rötliche Wangen
blaue oder grüne Augen mit goldenen Sprenkeln aschige und zu dunkle Haarfarben warme blonde oder brünette Farbnuancen
Sommer kühler Unterton
zart rosiger Teint
blau, grau oder grün mit grünen oder blauen Sprenkeln Gold- oder Rotstich Aschblond oder auch Platinblond
Herbst warmer Unterton
bronzefarbener Schimmer
Sommersprossen
braun, grün oder blau mit goldenen Sprenkeln aschige und zu dunkle Haarfarben warme Haarfarben mit Goldanteil
Winter kühler Unterton
porzellanfarbene Haut
grau, eisblau, grün, braun
 
Typveränderung von dunkel auf hell blauschwarzer Glanz, dunkle Nuancen

Dos und Don‘ts

Als Faustregel gilt, setzen Sie sich keine krasse Typveränderung in den Kopf. Sie  bringen Ihren Teint am besten zum Strahlen, indem Sie Farben wählen, die sich nur ein oder zwei Farbnuancen von Ihrer Naturhaarfarbe unterscheiden!

Wenn Sie sich immer noch unsicher sind, suchen Sie sich einen Star, der Ihrem eigenen Typ nach den oben beschriebenen Merkmalen ähnelt. Da die Stars sowieso ihre Haarfarbe sowieso regelmäßig verändern und Vorreiter für neue Trends sind, kann man sie super als Inspirationsquelle nutzen!


Welche Farbtypen sind die Promis? 

Frühling: Jennifer Lawrence, Blake Lively, Kate Hudson, Kristen Stewart, Emma Stone, Kirsten Dunst, Sienna Miller, Drew Barrymore, 
Sommer:  Claudia Schiffer, Gwyneth Paltrow, Diane Kruger, Bar Rafaeli
Herbst:  Mila Kunis, Jessica Alba, Eva Mendes, Jessica Biel, Jennifer Lopez,
Winter: Anne Hathaway, Audrey Tatou, Ronney Mara Dita Von Teese, Eva Green


Stimmen Sie Ihre Extensions perfekt auf Ihre Haarfarbe ab! 

Komplettieren Sie Ihren Look und wählen Sie auch Ihre Extensions in der für Sie perfekten Farbe! Hierfür bietet Elegance bis zu 17 verschiedene Farbnuancen, die sich dank des Multi-Tone Adapt Coloring Systems perfekt in Ihr Eigenhaar einfügen! Grundsätzlich ist es möglich, dass Sie auch Ihre Echthaar Extensions färben können. Wir raten hiervon jedoch grundsätzlich ab, um die Echthaare nicht unnötig zu strapazieren. Sollten Sie Ihren Look mit neuer Farbe und einer Haarverlängerung ändern wollen, wählen sie die Extensions gleich passend zu Ihrer neuen Haarfarbe aus! Elegance-Hair wünscht Ihnen viel Spaß beim Experimentieren!
 

 

Bildquellen:
Frühlingstyp:
Avesun /shutterstock.com  
Summer Girl:
Veronika Galkina /shutterstock.com  
Farbtyp Herbst:
Sofia Zhuravetc /shutterstock.com  
Schneewittchen:
Valua Vitaly /shutterstock.com  
 

Zurück zur Übersicht