Mut zum Hut! Das Trend-Accessoire für den Herbst

You can leave your hat on!


Hüte sind das Markenzeichen der Herbstsaison! Sie können einen Look vervollständigen, tarnen einen Bad Hair Day, wärmen und schützen uns an stürmischen Herbsttagen! Ein Hut fällt immer auf und viele Frauen denken, dass sie einfach kein Hut-Gesicht besitzen. Mit ein paar kleinen Tricks beim Kauf kann jeder das perfekte Herbst-Accessoire für sich finden! Wer auf die verschiedenen Krempen, Höhen und Längen sowie die eigene Gesichtsform achtet, kann in Zukunft absolut selbstbewusst Hut tragen! Wir zeigen Ihnen außerdem, welche Frisuren sich toll zum Hut kombinieren lassen. Also Mut zum Hut und höchste Zeit unsere Herbst-Garderobe mit ein paar lässigen Fedoras und hübsche Kappen zu bereichern!


Der moderne Klassiker


Besonders der Fedora ist in der Herbstsaison 2016 angesagt. Dieser Hut ist in Sachen Style ein absoluter Evergreen. Eigentlich ist er ja ein Männerhut und wir alle kennen ihn von den Machos aus Mad Men oder dem Paten. Tja, mittlerweile findet er sich jedoch vor allem auf Frauenköpfen.
Klassisch besteht der Fedora aus Filz und die Hutkrone wird mit einem schmalen Band verziert. Der Fedora lässt schmale Gesichter voller wirken und runde Gesichter werden durch eine höhere Krone gestreckt. Dieser Hut empfiehlt sich jedoch nicht für herzförmige Gesichter, da er die Sti­rn noch breiter wirken lässt. Wenn die Krempe schmaler ist, sollte der Hut leicht schräg getragen werden um mehr Stirn freizulassen. Wenn es ein Fedora mit breiter Krempe ist, kann er am besten gerade auf den Kopf gesetzt getragen werden.
 
Klassischer Fedora gestylt mit gewellten Echthaar Extensions

Casual Floppy Hat


Der Schlapphut besitzt eine runde Form sowie eine extrem breite und geschwungene Krempe. Schmale Gesichter können unter der Krempe leicht verloren gehen. Auch kleine Frauen sollten von diesem Hut lieber Abstand halten denn er verfälscht die Proportionen und lässt sie noch kleiner wirken. Der Floppy Hat steht jedoch Frauen mit runden oder herzförmigen Gesichtern hervorragend und garantiert einen mondänen Auftritt! Besonders schön sind Modelle in schlichtem schwarz oder in angesagten Gewürzfarben wie Curry, Senf oder Chili.
 
Individueller Style mit Schlapphut

Die Einsteiger-Modelle


Die Melone oder der Trilby sind  perfekte Hüte für alle, die sich erst einmal an die modische Kopfbedeckung gewöhnen möchten. Nicht zu auffällig, aber passend zu allen Gesichtsformen. Besonders Frauen mit schmalen und länglichen Gesichtern stehen diese Hüte super, denn sie lassen das Gesicht breiter wirken. Während die Melone eine eher runde Form mit leicht nach oben gebogener Krempe besitzt, ist der Trilby oval mit einer breiteren vorderen Krempe sowie einer längs geknickten Hutkrone.
 
Langes Haar und ein Trilby sind die perfekte Herbst-Kombi

Sportlich & elegant


Wer es besonders lässig mag, für den sind Caps in diesem Herbst das Must-have! Die sportlichen Kopfbedeckungen kommen aber nicht irgendwie daher, sondern erhalten in dieser Saison  ein  cooles Upgrade aus Satin oder Samt und sind mit glitzernden Applikationen versehen.


So stylen Sie Ihre Echthaar Extensions mit Hut!


Hüte stehen Frauen mit langen Haaren besonders gut! Das lange Haar bildet die perfekte Ergänzung zu Hut, beide Rahmen das Gesicht der Trägerin ein und heben die Züge optimal hervor. Daher sieht besonders offenes, über die Schultern getragenes Haar toll zum Hut aus. Wer hier noch nicht ideale Eigenhaarlänge erreicht hat, der kann das Haar ganz einfach mit Echthaar Extensions verlängern oder auffüllen.
Für einen klassischen Style kann das Haar geglättet werden. Leicht gewelltes, offenes Haar verleiht Ihrem Look einen besonders femininen und romantischen Touch. Dazu kann das Haar mit einem Beach Wave Curler Lockenstab zu sanften Wellen gestylt werden. Für stürmisches Herbstwetter lässt sich auch ein seitlicher Flechtzopf perfekt zum Hut kombinieren. Flechten Sie diesen ganz locker, um einen lässigen Boho-Style zu erreichen.
 

Bildquellen:
Die angesagtesten Hüte:
fly-m/shutterstock.com , Zoom Team/shutterstock.com

Zurück zur Übersicht