Unterwegs in den 4 Modemetropolen

Shopping in ModemetropoleNeues Jahr- neue Trends, so denken die meisten von uns. Pustekuchen! Die großen Marken und Designer sind uns da einen riesen Schritt voraus. Während momentan wahrscheinlich jede Frau dem Frühling entgegenfiebert und es kaum erwarten kann, wieder im Kleid vor die Tür zu gehen, präsentieren die Großen der Branche schon die Trends für den übernächsten Winter.
Die wichtigste Plattform dafür sind die berühmten Fashion Weeks. Diese werden weltweit in mittlerweile mehr als 40 Städten veranstaltet! In diesem Beitrag möchten wir die „Big Four“ für Sie ein wenig genauer unter die Lupe nehmen. Die „Big Four“? Das sind New York, London, Mailand und zum krönenden Abschluss, na klar, Paris. Wenn Sie das große Glück besitzen, dabei zu sein oder Ihren nächsten Urlaub in einer dieser Städte planen, möchten wir Ihnen die angesagtesten Shopping Hot-Spots vorstellen.
 
 

Fashion im Big Apple: Die New York Fashion Week

Die New York Fashion Week markiert den Auftakt der jährlich weltweit stattfindenden Modewochen. Die erste Fashion Week fand im Jahr 1943 statt. Somit ist die NYFW offiziell die Älteste der „Big Four“.  Damals versuchte die US-amerikanische Modejournalistin Eleanor Lambert die Aufmerksamkeit der Weltpresse auf amerikanische Designer zu lenken. Bislang hatten die europäischen Städte, allen voran Paris, hier die Nase vorn. Während des Zweiten Weltkriegs ließ das Interesse jedoch verständlicherweise nach und Lambert sah ihre Chance, New York als neue Modemetropole zu etablieren.
Damals saßen fast ausschließlich Käufer und Verkäufer im Publikum der Schauen. Heutzutage reißen sich Stars und Sternchen um die vordersten Plätze bei den beliebtesten Designern. Sehen und gesehen werden lautet hier das Motto!

Damals saßen fast ausschließlich Käufer und Verkäufer im Publikum der Schauen. Heutzutage reißen sich Stars und Sternchen um die vordersten Plätze bei den beliebtesten Designern. Sehen und gesehen werden lautet hier das Motto!
 

Der Knot-Style – Frisch vom Laufsteg der NYFW 

Unser Lieblings Hair-Style der diesjährigen New York Fashion Week: Geknotete statt geflochtene Frisuren. Warum nicht den Halbzopf ganz easy zusammenknoten? Mit ganz frisch gewaschenem Haar funktioniert’s leider nicht so gut, ansonsten ist diese Frisur super einfach: Teilen Sie je eine Strähne an der Schläfe ab. Zwirbeln Sie Ihr Haar in Richtung Kopf und besprühen Sie diese Zöpfe mit etwas Haarspray. So lässt es sich danach leichter knoten. Dieser Look vom Laufsteg eignet sich super, wenn Sie Bonding- oder Microring Extensions tragen: Die Haare fallen nicht ins Gesicht und die Verbindungsstellen zu Ihren Echthaar Extensions bleiben trotzdem unsichtbar!

 

These streets will make you feel brand new!

New York Street Style

Wie Recht Alicia Keys und JAY-Z doch haben, wenn sie in Ihrem Hit “Empire State of Mind” singen, dass die Straßen New Yorks einen verwandeln und einem ein brandneues Gefühl geben werden. New York ist DIE Mode-Stadt außerhalb Europas und Sehnsuchtsort zahlreicher Fashionistas. Serien wie Sex and the City und Gossip Girl mit ihren Hauptdarstellerinnen Jessica Parker und Blake Lively befeuern den Wunsch vieler Frauen einmal hemmungslos im Big Apple shoppen zu gehen.
Über den Stil der New Yorkerin könnte man eine ganze Enzyklopädie schreiben. Er ist so facettenreich, wie die Stadt selbst. New York ist Schmelztiegel der Kulturen, was sich auch in der Mode widerspiegelt. Auf der Fashion Week New York werden insbesondere sportlich-elegante Outfits präsentiert. Dieser Stil ist auch bei den Bewohnerinnen der Stadt ziemlich beliebt. Hier treffen klare Schnitte auf Statement-High Heels oder Sneakers. Nie aus der Mode kommt die Farbe schwarz, aber auch außergewöhnliche Muster-Mixe erfreuen sich großer Beliebtheit. Eine New Yorkerin verlässt das Haus  nie ohne auffällige Sonnenbrille und It-Bag.

Die Top 4 Shopping Tipps für New York 

Ein Einkaufs-Trip nach New York – Wer würde da nein sagen? Wer rechtzeitig bucht, bekommt Flüge schon ab 400 Euro. Die Stadt bietet das ultimative Einkaufs-Erlebnis für jeden Geschmack.
  1. Wer auf der Suche nach großen Marken ist, der ist auf der Fifth Avenue genau richtig. Hier betreiben die großen Marken ihre Flagship Stores, in denen Trends getestet werden. Manches Kleidungsstück gibt es somit wohl nur hier zu kaufen!
  2. Sie befinden sich auf der Suche nach günstiger Designer-Mode? Dann sind Sie bei Century 21 goldrichtig. Hier sind fast alle bekannten Labels zu unschlagbaren Preisen vertreten. Besonders nervenschonend ist der Einkauf hier nicht. Die Läden sind meist hilflos überfüllt, die Ausbeute ist die Anstrengung jedoch wert!
  3. Die großen Kaufhäuser wie Bloomingdale’s oder Macy’s vergeben einen Rabatt an Besitzer von Eintritts-Kombi-Pässen für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Den hat man meist eh auf einem Städtetrip. Einfach im Kaufhaus nach der Besucher-Info Ausschau halten und kräftige Rabatte absahnen.
  4. Wer es ein wenig individueller und ausgefallener mag, der ist in kleineren Stores in SoHo, Greenwhich Village, Williamburg oder dem Meatpacking District richtig aufgehoben.
 

Very British: Die London Fashion Week                   

Den Briten wird ja häufig ein gewisser Hang zur Exzentrik nachgesagt. Wie dies im positivsten Sinne aussehen kann, zeigt die London Fashion Week. Diese zeichnet sich vor allem durch ihren avantgardistischen Stil aus. Damit dies auch so bleibt, betreiben die Briten vorbildliche Nachwuchsförderung. Die Initiative „New Generation“, kurz NEWGEN unterstützt junge Designer finanziell oder ermöglicht ihnen mit einem eigenen Showroom ihre Kreationen der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dies verhalf zum Beispiel dem 2010 verstorbenen Stardesigner Alexander McQueen zum Durchbruch.

 

London Calling! 

Auf einem Städtetrip in die britische Hauptstadt ist der Besuch der bekannten Einkaufsmeile Oxford Street Pflicht! Hier findet sich alles, was das Fashionista-Herz begehrt! Ein Bummel durch das weltberühmte Kaufhaus Harrods kann einige Zeit in Anspruch nehmen: In den über 300 Abteilungen gibt es einiges zu entdecken. Unser Favorit ist die Food Hall, in der Köstlichkeiten aus aller Welt erhältlich sind. Wer auf der Suche nach ausgefallenen Vintage Teilen ist, sollte dem Camden Market oder dem Portobello Road Market einen Besuch abstatten.



Italienische Mode auf der Mailand Fashion Week 

Italienische Mode
Die Mailänder Modewoche findet sogar viermal im Jahr statt! Jetzt im Februar und im September sind die Frauen dran. Für Herrenmode gibt es dann noch einmal extra Schauen im Januar und Juni statt. Die Milano Moda Donna steht für den Over-the-Top-Look, das heißt Minimalismus wird man hier eher nicht antreffen. Im Vordergrund stehen auffällige und kräftige Farben und Prints. Extravagante, stilvolle und feminine Outfits, das sind die Spezialität der bekannten Modehäuser Prada, Versace, Gucci, Fendi, Armani, Dolce & Gabbana und vieler mehr. In Mailand hat Mode Tradition, die erste Modemesse fand bereits 1969 statt. Mitte der 1980er gewannen italienische Marken wie Dolce & Gabbana oder Prada immer mehr an Bedeutung. Mittlerweile finden während der einwöchigen Veranstaltung mehr als 170 Runway Shows und Präsentationen statt.

 

Moda italiana: Auf Shopping-Tour durch Mailand 

Mailand ist die Mode-Metropole Südeuropas. Im „Viereck der Mode“, dem Quadrilatero della Moda ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Das Mode-Viertel verfügt  neben den großen Designer-Shops auch über Outlet Stores. Nicht verpassen sollten sie die Galleria Vittorio Emanuele II, immerhin die älteste Einkaufspassage der Welt! Hier lohnt der Besuch allein schon wegen des wunderschönen Glasdachs. Die größte und längste Einkaufsmeile der Stadt ist der „Corso Buenos Aires“. Ein Insider-Tipp ist der Flohmarkt an der „Viale Papiniano“. Statt verstaubter Kleidung der Urgroßoma birgt der Markt das ein oder andere Designer-Schätzchen.
 

Paris, Mon Amour! 

Paris ist der Inbegriff für Mode! Wohl kaum eine andere Stadt ist so bekannt für ihre Kleidung und ihren Stil. Was wäre die Modewelt ohne bekannte Marken wie Chanel, Dior, Yves Saint Laurent, Louis Vuitton und und und? Paris ist die Modemetropole Nummer eins! Das bestätigt auch der „Global Language Monitor“. Dieser analysiert Trends im weltweitweiten Sprachgebrauch. Dafür untersucht das Institut Magazine, Blogs, Social Media Kanäle und vieles mehr auf Schlagwörter wie „Fashion“, „Prêt-à-Porter“ oder „Haute Couture“.  
 

Die Top 5 Modestädte: 

  1. Paris
  2. New York
  3. London
  4. Los Angeles
  5. Rom
 

Der Look à la Parisienne Pariser Chic


Der Pariser Chic gilt als weltweit einzigartig. Der französische Stil zeichnet sich durch unaufgeregte Eleganz aus. Gedeckte Farben, Understatement und Minimalismus lautet das Motto. Die Pariserin investiert lieber in Klassiker aus hochwertigen Materialien als den neusten Trends hinterherzujagen. Bling-Bling und die Zurschaustellung von Logos sind verpönt. Zu ihren klassischen Looks trägt die Französin höchstens dezentes Make-up. Auch beim Haarstyle sind die Französinnen total unkompliziert und es darf ruhig auch mal so ausschauen, als hätte man keine Zeit mehr zum Kämmen gehabt.

 

Shoppen in der Seine-Metropole 

Paris ist ein Shopping-Mekka. Auf der Prachtstraße Champs Elysées reiht sich ein Einkaufstempel an den nächsten. Alles was Rang und Namen hat, ist hier vertreten. Bei den meisten von uns reicht es hier wohl leider nur für einen Schaufensterbummel. Erschwingliche Kleidung findet sich hingegen im Outlet-Center La Vallée Village. Dies liegt nur 40 Kilometer vor der Stadt und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln einfach zu erreichen.


Auf und davon 

Jede der vier Fashion Week Städte lässt in Sachen Mode keine Wünsche offen. Jede pflegt ihren eigenen, völlig individuellen Stil, was einen Besuch umso reizvoller macht. Wie geht es Ihnen? Also wir würden dem Mode-Zirkus am liebsten sofort hinterherreisen, um die neusten Trends aufzuspüren, die Städte zu entdecken und um uns die besten Street Styles von den Einheimischen  abzuschauen!

 

Bildquellen:
Girls-Shoppingtag:
Skydive Erick/shutterstock.com  
New York Street Style: Nick Starichenko/shutterstock.com

Italienische Mode: purple_confetti/pixabay.com
Einkaufspassage: joakant/pixabay.com
Pariser Look:
Skydive kiuikson /shutterstock.com  
 

Zurück zur Übersicht