Backstage Einblicke von der Fashion Week

Perfekte Frisuren auf dem LaufstegIn Berlin ist in der vergangenen Woche die Fashion Week zu Ende gegangen. Die Hauptstadt wird in den Ausnahmezustand versetzt und steht für 4 Tage ganz im Zeichen der Mode. Doch was sind jetzt eigentlich die neusten Trends und wie sieht es hinter den Kulissen einer Modenschau aus? Wir waren für Sie dabei und  haben den Modezirkus genauer unter die Lupe genommen!

Mittlerweile gibt es in ca. 40 Städten Fashion Weeks. Seit 2007 ist Berlin eine von ihnen. Die Veranstaltung findet zweimal jährlich statt: Einmal im Januar und später nochmal im Juli. Dabei sind die Designer uns ein ganzes Jahr voraus.  Jetzt werden schon die Kollektionen für den nächsten Winter präsentiert.

Im Jahr 2007 ging es in Berlin mit ganzen 800 Gästen los. Zehn Jahre später waren eine Viertel Million Besucher dabei! Auf den 40 Fashion Shows und zahlreichen Events drum herum sind sowohl etablierte Designer als auch talentierter Nachwuchs mit dabei.



Viel Arbeit für die perfekte Show 


Eine ganze Modenschau dauert nur etwa eine Viertelstunde, doch in den Vorbereitungen für die perfekte Show steckt monatelange Arbeit! Am Tag der Show selbst hat das ganze Team oft nur wenige Stunden Zeit, die Show an der Location vorzubereiten. Damit alles klappt, ist jeder Schritt genau durchgeplant. Trotzdem sieht man kurz vor der Show meist immer noch jemanden mit Nadel und Faden herumlaufen, der in letzter Minute einen Saum repariert oder letzte Applikationen annäht.


Hair Stylisten sorgen für den perfekten Look Hairstylisten zaubern mit Clip-In Extensions langes Haar


Im Backstage Bereich können mehrere Hundert Mitarbeiter beschäftigt sein! Neben Technikern und Verantwortlichen für den Ablaufplan, sind vor allem zahlreiche Stylisten mit dem perfekten Auftritt der Models beschäftigt. Sie setzten die kreativen Ideen der Designer um und sorgen für aufsehenerregende Styles. Meisten arbeiten mehrere Stylisten und Friseure gleichzeitig an einem Model, um den engen Zeitplan einzuhalten. Hier ist es wichtig, dass jeder Handgriff sitzt. Dafür entwickeln Make-up Artists, Hair Stylisten und Designer schon ein paar Tage vorher den perfekten Look für die Show. Er wird am Model ausprobiert und dann per Foto festgehalten. Hierbei wird besonders darauf geachtet, dass der Zeitplan am Tag der Show selbst eingehalten werden kann. Um den Look eines Models innerhalb weniger Minuten zu verändern, verwenden viele Hair-Stylisten Clip-In Extensions.  Das Haar vieler Models ist durch das ständige Styling oft sehr strapaziert und brüchig.  Auch bei kurzen Haaren sind sie eine praktische Möglichkeit. Stylisten greifen daher häufig auf Clip-In Extensions zurück, um trotzdem lange und voluminöse Styles umsetzen zu können.
Im Backstage Bereich bekommt jedes Model eine Kleiderstange mit ihren Outfits und Accessoires. Während der Show werden die Looks zwei- oder mehrmals gewechselt. Zum Umziehen bleiben nur wenige Minuten, bevor es wieder auf den Laufsteg geht. Hierbei helfen ihnen Dresser - meist Modestudenten-  damit alles schneller geht.


Ein Platz in der ersten Reihe 

Von dem ganzen Trubel Backstage bekommen die zahlreichen Moderedakteure, Stars, Blogger und Einkäufer nichts mit. Außer Sie wagen sich selbst auf den Laufsteg – wie in diesem Jahr zum Beispiel die bekannte Bloggerin Farina Opuku von Novalanalove. Den geladenen Gästen wird auf dem Runway eine perfekte Show geboten. Als Normalo ist es quasi unmöglich eine Einladung zu einer Fashion Show zu erhalten. Aber auch Mode-Liebhaber ohne Ticket kamen in Berlin voll auf ihre Kosten. In zahlreichen Pop Up Stores konnten Fashionistas auch dieses Jahr wieder außergewöhnliche Designer Schnäppchen ergattern.
 

Trendfarbe Pink und blonde Extensions
Die Trends der Fashion Week 

Und was prophezeien uns die Designer nun für die nächste Wintersaison? Samt scheint auch im nächsten Winter ein riesen Thema zu werden. Ob als weit geschnittene Hose oder als Oberteil: Mit Samt  liegt man auf jeden Fall richtig! Marken wie Laurèl oder Lala Berlin zeigen, es müssen nicht immer High Heels sein! Gut gekleidet ist man auch mit metallisch glänzenden Sneakers, derben Boots zu verspielten Volant-Kleidern oder sogar Puschelschlappen! Die Trendfarbe für nächsten Winter: Pink gehört eindeutig dazu und wurde bei mehreren Designer gesichtet! Auch mir Art Prints oder anderen Muster-Mixen liegt man im nächsten Winter absolut im Trend!
 





Bildquellen:
Modenschau:
herlitz_pbs /flickr.com  
Hair Stylist & Model:
Dean Drobot /shutterstock.com  
Trendfarbe Pink:
bikeriderlondon /shutterstock.com  
 

Zurück zur Übersicht