Das Geheimnis attraktiver Frauen

Wir alle kennen sie:  Frauen mit dem gewissen Etwas. Sie ziehen alle Blicke auf sich, sind Mittelpunkt jeder Party und werden von den Männern umgarnt. Man selbst steht daneben und fragt sich: „ Wie machen die das bloß!?“ Eines ist nicht abzustreiten, diese Frau ist attraktiv. Doch was verbirgt sich hinter dieser „Attraktivität“? Ist es ihr Aussehen? Ihr tolles Outfit?  Ihre Art? Wäre sie ungeschminkt und mit zerzausten Haaren morgens um sechs immer noch attraktiv? Mit diesen und mehr Fragen beschäftigt sich sogar die Wissenschaft! Eine eindeutige Antwort darauf gibt es nicht, vielmehr ist eine attraktive Person die Summe einzelner Teile!

Elegance-Hair lüftet jetzt das Geheimnis der Anziehung und zeigt Ihnen, welche Eigenschaften eine attraktive Frau wirklich ausmachen! Erfahren Sie mehr über das Geheimnis attraktiver Frauen!


Der erste Eindruck 


Attraktivität wird meist mit Schönheit gleichgesetzt. Die äußere Erscheinung ist definitiv DER entscheidende Faktor, wenn wir darüber urteilen, ob wir jemanden sympathisch finden oder nicht. Diese Erkenntnis ist quasi so alt wie die Menschheit selbst. Über unser Äußeres präsentieren wir unser Erbgut. Gerade bei der Partnerwahl greifen hier unsere Ur-Instinkte und wir entscheiden quasi binnen Sekunden, ob jemand für die Familiengründung geeignet ist. Darüber hinaus geht es heute natürlich auch um andere Faktoren: Beispielsweise ob wir Zeit mit dieser Person verbringen möchten oder ob wir ihr einen Job zutrauen.


Makellose SchönheitDie Schönheits-Formel 


Schönheit ist ein abstrakter Begriff und jeder Mensch hat ein eigenes Schönheitsempfinden, einen eigenen „Geschmack“. Dennoch gibt es Faktoren, die wir alle als „schön“ empfinden. Dazu gehört zum Beispiel ein symmetrisches Gesicht. Die Augen stehen nicht zu eng, nicht zu weit auseinander, die Lippen sind nicht zu groß, nicht zu klein und auch die Nase hat die perfekte Größe. Auch der Rest der Proportionen  muss stimmen:  Etwa das Verhältnis Armlänge- Oberkörperlänge oder Unterkörper zu Oberkörper.  Doch diese scheinbar perfekt proportionierten  Menschen  haben es nicht immer leicht. Ein englisches Sprichwort sagt „Beauty is beastly“, was so viel bedeutet wie „Schönheit ist gemein“.  Zu viel Schönheit und Perfektionismus wirken abschreckend. Der Person werden sofort Charaktereigenschaften wie Arroganz oder Selbstverliebtheit zugeschrieben – obwohl da gerade vielleicht der netteste und hilfsbereiteste Mensch überhaupt vor einem stehen kann! Schöne Frauen haben es insbesondere in Männerberufen schwer, Schönheit wird auch mit Naivität und Dummheit verbunden. 

 

Nicht nur schön, sondern attraktiv 


Schönheit kann also nicht der einzige Grund dafür sein, dass diese anfangs erwähnte Frau so umschwärmt wird. Was uns wirklich anziehend macht ist Attraktivität. Und diese geht weit über das  Konzept Schönheit hinaus! In Wahrheit werden sogar Frauen als attraktiver bewertet, die nach streng wissenschaftlichen Definitionen gar nicht „schön“ sind.  Attraktive Menschen kommen nachweislich leichter durchs Leben. Ihnen werden positive Eigenschaften zugeschrieben, Sie sind beliebt und eine US-Studie fand heraus, dass sie sogar bis zu 10% mehr verdienen! Warum? Weil attraktive Menschen als fleißiger und belastbarer gelten.


Langes Haar ist der Attraktivitätsfaktor Nr. 1 

Brünett beliebter als blond
Doch was gilt nun als attraktiv? Zunächst sind auch hier äußere Faktoren zu nennen.  Ganz besonders wichtig (wir wussten es ja eigentlich schon ;) ) sind unsere Haare! Wir schauen einem Menschen als erstes ins Gesicht und was sehen wir da automatisch? Klar – das Haar! Langes und voluminöses Haar wird mit Gesundheit, Jugend und Kraft verbunden. Glanz und Geschmeidigkeit sind ein Zeichen für intakte Abwehrkräfte. Mit langem Haar wird man als jünger eingeschätzt. Auch hier spielt uns die Evolution wieder einen Streich:  Bei einem Kind ist das Gesicht im Verhältnis zum Kopf kleiner. Es wirkt dadurch süß und niedlich und löst bei uns sofort einen Beschützerinstinkt aus. Kindchenschema nennt man dieses Phänomen.  Wenn wir nun besonders langes und voluminöses Haar besitzen, wirkt der Kopf größer, das Gesicht kleiner und das Kindchenschema greift. Dies löst dann vor allem bei Männern wieder den Beschützerinstinkt aus…
In verschiedenen Umfragen, gaben rund 70 Prozent der Männer an, dass sie Frauen mit langem Haar bevorzugen. Darüber hinaus gilt langes Haar als der wichtigste Faktor, der bei einem ersten Eindruck beurteilt wird! Dies wird der Grund sein, warum knapp die Hälfte aller Frauen ihre  Haar lang tragen.  Aber nicht jede Frau hat von Natur aus volles und langes Haar. Hier sind Echthaar Extensions die optimale Lösung, der Attraktivität im Handumdrehen auf die Sprünge zu helfen. Pflegeprodukte mit hochwertigen Inhaltsstoffen lassen mattes Haar strahlen und schützen die Haarverlängerung.
 

Der Mythos BLOND 

Um blondes Haar ranken sich zahlreiche Mythen: Blond sei die Lieblingshaarfarbe der Männer und blonde Frauen würden als attraktiver gelten. Wir von Elegance-Hair sind diesen „gefühlten Wahrheiten“ auf den Grund gegangen und haben herausgefunden, dass es sich hier um groben Unfug handelt. Die blonde Löwenmähne ist in Wirklichkeit ein Schönheitsideal, das vor allem von den Medien gepusht wird.  Mehrere Studien bestätigen nun, dass knapp die Hälfte aller Männer eigentlich Brünetten viel lieber mögen! Wer es also Leid ist, sein Haar mit hellen Colorationen zu strapazieren, kann sich guten Gewissens den dunkleren Schattierungen zuwenden.  Welche da gerade besonders angesagt sind, erfahren Sie in unserer großen Frühlings-Farbserie!


Attraktivität in Zahlen – so denken Männer:

 
Infografik zum Thema Attraktivität


Glücklich und schön
Be bright, be happy, be you! 

Neben unserem Äußeren haben jedoch auch unsere inneren Werte einen entscheidenden Einfluss auf die Attraktivität! Wenn wir eine Person kennenlernen, kann unser erster Eindruck abgeschwächt oder sogar rückgängig gemacht werden. Im längeren Gespräch erkennen wir, dass das perfekt proportionierte Supermodel kein Stück eingebildet, sondern total lieb ist und auch noch was auf dem Kasten hat.  Intelligenz, Selbstbewusstsein und Natürlichkeit sind die Werte, die andere wirklich beeindrucken und uns attraktiv erscheinen lassen. Das wichtigste überhaupt ist unsere positive Ausstrahlung!  Mit lächeln, lächeln, lächeln und einer gesunden Portion Humor tragen wir diese nach außen. Wir wirken offen und freundlich und somit attraktiv auf andere Menschen.  Lachen verbindet einfach!

Sie sehen schon,  der Begriff „Attraktivität“ setzt sich aus vielen kleinen Einzelteilen zusammen.  Unser Aussehen hat großen Einfluss darauf, wie wir von anderen wahrgenommen werden. Vor allem unser Haar spielt hierbei eine entscheidende Rolle! Aber wir haben auch gesehen, dass hinter einer schönen Fassade auch ein schöner Mensch stecken muss, um wirklich attraktiv zu sein!  Ach ja, und die University of Bristol hat übrigens herausgefunden, dass Frauen nach einem Gläschen Sekt noch attraktiver wirken. Na dann,  cheers Ladies!


 

Bildquellen:
Attraktive Frau:
chaoss /shutterstock.com  
Wahre Schönheit:
Valua Vitaly /shutterstock.com  
Schön und glücklich:
EpicStockMedia /shutterstock.com  
 

Zurück zur Übersicht